Vorträge und Downloads im CAE-Forum

Um die Downloads angezeigt zu bekommen, ist es nötig, sich anzumelden oder sich zu registrieren.

Veranstaltung Datum Referent / Referentin Titel Bemerkung
HMI 2013 2013-04-09 Session 4 Dr. Christian Hamm, Leiter Abteilung Bionischer Leichtbau, IMARE GmbH Best practice der Natur als bionische CAE Methode
HMI 2013 2013-04-09 Session 4 Harry Schlagenhauf, science+computing AG HPC fuer den Mittelstand
HMI 2013 2013-04-09 Session 4 Andreas Sprickmann, HD Solutions GmbH Material Lifecycle Management with MDS

MDS für Teamcenter

MDS (Material Data Management System) ist ein Verwaltungssystem für Materialdaten. Die Datenbank wurde speziell für die Speicherung von Materialeigenschaften und weiteren relevanten Daten entwickelt. Eine Reihe von Software-Tools helfen Ihnen bei der Kontrolle, Katalogisierung und Analyse dieser Daten. Dabei ist der ständige Informationsaustausch zwischen MDS und den PLM-Anwendungen gegeben. MDS tangiert verschiedene Anwendungsbereiche innerhalb einer PLM-Umgebung. Materialeigenschaften und geometrische Informationen spielen eine wichtige Rolle in den Konstruktions- und Simulationsprozessen. Mit Software, die nicht speziell für diesen Zweck entwickelt wurde, können die Material-Daten meist nicht optimal berücksichtigt werden, da kaum ein anderer Datentyp so komplex sein kann und einen so tiefgreifenden Einfluss auf die Produkteigenschaften hat.

HMI 2013 2013-04-09 Session 4 Dr. Lars Fromme, PR & Marketing Manager, Comsol Multiphysics GmbH Beschleunigte Produktentwicklung durch Multiphysik-Simulation

Download siehe Session 1

HMI 2013 2013-04-09 Session 4 Michael Fischer, FEMopt Studios GmbH Strukturoptimierung, Methoden und Anwendungen

Strukturoptimierung eröffnet ein vielfältiges Anwendungsfeld in der virtuellen Produktentwicklung. Durch den Einsatz dieser Methoden kann die Bauteileffizienz erheblich gesteigert und der Entwicklungsprozess beschleunigt werden. Der Vortrag zeigt die wichtigsten Methoden sowie interessante Anwendungsfelder.

HMI 2013 2013-04-09 Session 3 Jochen Kinzig, Niederlassungsleiter, ISKO engineers AG Durchgängige Simulation von Antriebssystemen

Bei der Entwicklung von Antriebssystemen werden unterschiedlichste Simulationswerkzeuge in den verschiedenen Entwicklungsphasen eingesetzt. Bereits in der Konzeptphase ist eine Simulation des Gesamtsystems erforderlich, um aus Kundenanforderungen technische Spezifikationen für die einzelnen Komponenten zu definieren. In dieser Phase werden klassische System-Simulationswerkzeuge eingesetzt, die durch mathematische Prognosemodelle ergänzt werden können, um den Detailgrad der Simulation zu steigern. Mit steigender Produktreife werden detailliertere Modelle (z.B. MKS und FEM) benötigt. Hier ist eine möglichst nahtlose Prozesskette wichtig.

HMI 2013 2013-04-09 Session 3 Dr. Ulrike Eberle, sustainability workx Integrierte Produktpolitik: Life Cycle Assessment in Forschung und Enwicklung
HMI 2013 2013-04-09 Session 3 Jan Stillhammer, Altair Engineering GmbH Beginne mit der Lösung; Bionische Inspiration für bessere Konstruktion

Download siehe Session 1

HMI 2013 2013-04-09 Session 3 Verena Voges, sustainability workx Kommunikation von Nachhaltigkeit in Forschung & Entwicklung

Kommunikation von Nachhaltigkeit in Forschung & Entwicklung

HMI 2013 2013-04-09 Session 3 Dr. Anke Butscher, sustainability workx Soziale Indikatoren der Produktentwicklung
HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Oliver Collmann, SFE GmbH Upfront CAE – Vom Mythos zur Realität

Ein verstärkter CAE-Einsatz in einer frühen Phase der Produktentwicklung wird bereits lange diskutiert, aber bislang mangels ausgereiftem Prozessen, Tools und Personal nicht ausreichend umgesetzt. Jetzt aber setzen zunehmend große Fahrzeughersteller auf eine CAE-getriebene Produktentwicklung und lösen die klassische Sequenz Design-Analyse-Build-Test ab. Im Vortrag werden relevante Praxisfälle einer gelungenen Prozessumkehr dargestellt, und die Voraussetzungen, Herausforderungen und Zielkonflikte dabei diskutiert.

HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Harry Schlagenhauf, science+computing AG Remote Zugriff auf interaktive 3D Software
HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Uwe Grätz, Manager Engineering, ITI GmbH Thermische Analyse der Gondel einer Windkraftanlage

In der Gondel einer Windkraftanlage sind verschiedenste verlustleistungserzeugende Aggregate untergebracht. Diese Wärmeenergie muss auf direktem Wege "entsorgt" werden, hat aber auch großen Einfluss auf den Wärmehaushalt des Inneren der Gondel. Außerdem sollte die Innentemperatur bestimmte Grenzen unabhängig von den Klimabedingungen außerhalb nicht überschreiten, um die Funktionsfähigkeit installierter Aggregate nicht zu gefährden. Auf simulativem Wege werden die Möglichkeiten der Beeinflussung der Wärmeströme gezeigt.

Download liegt zur Zeit noch nicht vor.

HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Dr. Matthias Firl, Geschäftsführer, FEMopt Studios GmbH Anwendung der Strukturoptimierung in der Windenergiebranche

Strukturoptimierung eröffnet ein vielfältiges Anwendungsfeld in der virtuellen Produktentwicklung. Durch den Einsatz dieser Methoden kann die Bauteileffizienz erheblich gesteigert und der Entwicklungsprozess beschleunigt werden. Der Vortrag zeigt Methoden und Anwendungen für die Strukturoptimierung bei Windenergieanlagen.

HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Tobias Menke, CADFEM GmbH Zuverlässige strukturmechanische Komponenten

FEM-Simulationen sind in vielen Bereichen der Produktentwicklung erfolgsentscheidend für die Realisierung innovativer Lösungen. Dazu gehört die präzise Abstimmung der Bauteileigenschaften hinsichtlich Steifigkeit, Festigkeit und Schwingungsverhalten. Insbesondere bei dynamischen Effekten, die im Versuch oft einen hohen Aufwand bedeuten, erlaubt die Simulation den direkten Blick auf das Verhalten der Struktur bereits in der Entwurfsphase. Neben rein mechanischen Fragestellungen wird auch das gut abgestimmte Zusammenspiel mit dem thermischen oder elektrischen Design in einem Gesamtsystem immer wichtiger.

Download liegt zur Zeit noch nicht vor.

HMI 2013 2013-04-08 Session 2 Dr. Frank Cord Lohmann, Niederlassungsleiter Wolfsburg, qpunkt Deutschland GmbH Anforderungen und Grenzen der instationären Strömungsberechung

Download liegt zur Zeit noch nicht vor.

HMI 2013 2013-04-08 Session 1 Dr. Nikolaus Friedl, CAE Simulation & Solutions GmbH Effiziente und normgerechte Lebensdauervorhersage mit LIMIT

Der Vortrag präsentiert ein Verfahren, welches die effiziente und normgerechte Bewertung von Schweißnähten auf Basis von FEM Solidvernetzungen ermöglicht. Speziell geschweißte Strukturen sind aufgrund der starken Kerbwirkung der Schweißverbindungen anfällig für Ermüdungsrisse. Mit der eigens entwickelten Software LIMIT können Ergebnisse grafisch visualisiert und so potenzielle Schwachstellen schnell und effizient ermittelt werden. CAE Simulation & Solutions ist ein Ingenieurbüro, das sich auf die Auslegung und Analyse mechanischer Komponenten (FEM) bzw. strömungstechnischer Einrichtungen (CFD) spezialisiert hat.

HMI 2013 2013-04-08 Session 1 David Heiny, SimScale GmbH Cloud-basiertes CAE - effizient, skalierbar, on-demand / Neue Möglichkeiten für die numerische Simulation im Ingenieurswesen

Numerische Simulation in der Produktentwicklung kann je nach Anwendung einen hohen Rechenaufwand verursachen. Cloud-Computing ermöglicht jedermann den Zugriff auf praktisch frei skalierbare, spontan verfügbare Rechenkapazität. Dieser Vortrag erläutert, wie die Nutzung dieser Ressourcen für moderne Simulationstechnologie praktisch ausgestaltet werden kann.

HMI 2013 2013-04-08 Session 1 Dr. Stefan Reul, Geschäftsführer, PRETECH GmbH Analysen an Flugzeuginneneinrichtungen

Darstellung des Ablaufs und der Herausforderungen bei solchen Analysen

Download liegt zur Zeit noch nicht vor.

HMI 2013 2013-04-08 Session 1 Dr. Olgierd Zaleski, Novicos GmbH Numerische Akustik in der industriellen Praxis

Methoden der numerischen Akustik werden in der Entwicklung diverser technischer Systeme an vielen Stellen erfolgreich eingesetzt. Es zeichnet sich ab, dass zunehmend komplexe und umfangreiche Simulationsmodelle in den Entwicklungsprozess integriert werden können. Novicos verfügt über vielfältige Erfahrungen bei den vibro-, strömungs- und elektromagnetischen Simulationen von Maschinen und Anlagen, bietet entsprechende Dienstleistungen sowie Berechnungsprogramme an. Repräsentative Beispiele veranschaulichen im Vortrag die aktuelle Leistungsfähigkeit der numerischen Schallvorhersage und analyse.