Vortrag und Diskussion: Analyse und Optimierung von Bauwerken mittels Simulationsrechnung

Vortrag im FINE-Netzwerk „Computer Aided Engineering“
Dienstag, 26.02.2013, 18.00-22.00 Uhr

Bauwerke sind in den meisten Fällen Prototypen, die in dieser Umgebung und Form nur einmal gebaut werden. Wie stellt man trotzdem sicher, dass die steigenden Anforderungen an Funktion, Sicherheit und Komfort erfüllt werden? Simulationsrechnungen bieten die Möglichkeit, basierend auf physikalischen Gesetzmäßigkeiten, das Verhalten von Bauwerken vor der eigentlichen Erstellung vorherzusagen, zu messen und zu bewerten, und ermöglichen damit eine gezielte Optimierung ausgewählter Eigenschaften. Damit unterstützen diese die Planer im Entscheidungsprozess und sollten von Anfang an mit einbezogen werden.

Ein allgemeiner Überblick zeigt zu Beginn des Vortrags die Anwendung von Simulationswerkzeugen in den verschiedenen Bereichen des Bauingenieurwesens. Detailliert wird anschließend auf die Bearbeitung von bauphysikalischen Fragestellungen eingegangen. Diese betreffen vor allem Verschattungsanalysen, thermische und visuelle Behaglichkeit, Energiebedarf und CO2 Ausstoß, Optimierung von Anlagentechnik und Regelung. Umgesetzte Projekte aus der Praxis zeigen Beispiele für mögliche Einsatzgebiete und sollen die Teilnehmer zu einer regen Diskussionsrunde einladen.

Zielgruppe
Berechnungsingenieure, Leiter von CAE-Abteilungen, Projektentwickler, Architekturbüros, Ingenieurbüros v.a. mit Schwerpunkt Bauphysik oder TGA
Referenten
Dipl.-Ing. Denny Beyer
Ingenieurdienstleistungen für thermische Bauphysik und Simulation, Dozent an der msa Münster School of Architecture

Anmeldung