Einführung in die Finite-Elemente Analyse mit Code_Aster, Modul 3

Datum: 
20. März 2017 - 21. März 2017

Modul 3: Nichtlineare Finite-Elemente-Analyse

Lernziele
Wenn die Modellierung mit der linearen FEM nicht mehr zulässig
ist, müssen Nichtlinearitäten berücksichtigt werden. Hierbei zählt
die Modellierung von nichtlinearem Kontakt, von großen Deforma-
tionen und von plastischem Materialverhalten zu den wichtigsten
Nichtlinearitäten. Sie müssen am häufigsten berücksichtigt wer-
den.
In diesem Modul wird die Umsetzung von nichtlinearem Kontakt,
großen Deformationen und plastischem Materialverhalten in
Code_Aster behandelt. Ein wichtiger Schritt ist hierbei der Wech-
sel zu einem nichtlinearen Solver, wodurch der Aufwand für die
Modelldefinition ansteigt. Des Weiteren werden Tipps und Tricks
zur geschickten Modelldefinition und Konvergenzerzielung vermit-
telt.
Nach diesem Modul können Sie die drei o.g. Nichtlinearitäten in
Code_Aster umsetzen und sind mit der Verwendung des nichtline-
aren Solvers vertraut.

Inhalte
Aufbau nichtlinearer statischer Analysen
Plastische Materialmodelle
Große Deformationen
Definition von nichtlinearem Kontakt
Simulationsprojekt: Verschraubte Baugruppe
Simulationsprojekt: Umformsimulation

Termine: 20.03.17 - 21.03.17
Dauer: 2 Tage (jeweils 8:00 - 17:30)
Teilnehmergebühr: 1.100,- € zzgl. USt.

Standort: 
Brilon