Einführung in die Finite-Elemente Analyse mit Code_Aster, Modul 2

Datum: 
7. März 2017 - 8. März 2017

Modul 2: Lineare Finite-Elemente-Analyse von Baugruppen

Lernziele
Die lineare FEM ermöglicht eine einfache Modelldefinition und
zeichnet sich durch kurze Rechenzeiten aus. Solange die Defor-
mationen klein sind und das Material sich linear-elastisch verhält,
ist sie für ein breites Spektrum an Anwendungen geeignet.
In der Praxis können Einzelteile häufig nicht losgelöst vom Ge-
samtsystem oder einem Sub-System modelliert werden. Deshalb
ist die Modellierung von Baugruppen in vielen Fällen unumgäng-
lich. Wobei häufig auch Verbindungselemente, wie z.B. Schrau-
ben, berücksichtigt werden müssen.
In diesem Modul wird die Modellierung von Baugruppen, welche
mit unterschiedlichen Verbindungselementen (z.B. Schrauben)
verbunden werden, behandelt. Für die Kontaktmodellierung wird
eine lineare Formulierung verwendet.

Nach diesem Modul beherrschen Sie die Modellierung und Ana-
lyse von Baugruppen mit der linearen FEM in Code_Aster. Des
Weiteren können Sie die Grenzen des Einsatzes der linearen For-
mulierung beurteilen. Hierdurch können Sie eine Vielzahl techni-
scher Systeme modellieren, solange diese sich linear verhalten.

Inhalte
Prozesskette – FEA mit Code_Aster
Preprocessing mit Salome
Aufbau linearer statischer Analysen mit Code_Aster
Grenzen der linearen FEA
Postprocessing mit Salome/Paravis
Simulationsprojekt: Verschraubte Baugruppe

Termin: 07.03.17 - 08.03.17
Dauer: 2 Tage (jeweils 8:00 - 17:30)
Teilnehmergebühr: 1.100,- € zzgl. USt.

Standort: 
Brilon